Hauptversammlung 2020

03.08.2020 17:18

Hauptversammlung im Freien

Kürzlich hat der RSV Heuchlingen seine Hauptversammlung unter freiem Himmel und unter Beachtung der aktuell geltenden Vorschriften durchgeführt. Den Mitgliedern konnte viel Erfreuliches berichtet werden, so konnten etwa alle Anwesenden einen Blick in das im Innenbereich mit viel Eigeninitiative neu gestaltete Vereinsheim werfen. Mit Marianne Renner und Monika Walter wurden zwei sehr engagierte Vereinsmitglieder nach vielen Jahren ehrenamtlicher Arbeit aus dem RSV Ausschuss verabschiedet.

Der erste Vorsitzende Fabian Hitzler und Schriftführer Matthias Schauz ließen das Vereinsjahr Revue passieren. Die aktiven Fußballer spielen in der Bezirksliga, das Clubhaus wurde im Innenbereich neu gestaltet und viele Feste und Veranstaltungen wurden mit großen Engagement vorbereitet und mit Erfolg durchgeführt. Bei den Festen im aktuellen Jahr hatte der Verein großes Glück, fanden doch die Jahresabschlussfeier, die Theaterabende, Fasching und Kinderfasching alle noch vor dem Lockdown statt. Clubhausreferent Andreas Ulbrich zeigte sich mit Clubhausbetrieb zufrieden. Noch immer gelingt es ausschließlich mit Ehrenamtlichen das Clubhaus regelmäßig und zuverlässig zu öffnen und Besucher von nah und fern danken dies mit guten Besucherzahlen. Timo Preißing gab einen beeindruckenden Einblick in den Jugendbereich. Die Jugendmannschaften im Fußball erreichten gute Platzierungen in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Heldenfingen bzw. ab der D-Jugend im Juniorenteam Alb. Neben dem breitgefächerten Sportangebot bekommen die Jugendlichen auch sonst einiges geboten. Ein mehrtägiges Wanderwochenende, Ausflüge, Filmnacht, die Mitwirkung bei der Heuchlinger Dorfweihnacht und Kinderfasching sind die wichtigsten Aktivitäten. Aus der Abteilung Fußball berichtete Martin Leber. Nach dem Abbruch der Rückrunde der vergangenen Saison bleiben die Fußballer in der Bezirksliga und sehen sich gut aufgestellt für die Zukunft. Die Schachabteilung des RSV steht vor dem Aufstieg und Abteilungsleiter Christian Junginger sieht den Schlüssel zum Erfolg in der Jugendarbeit, so betreut er etwa eine Schach AG in der Heldenfinger Grundschule. Margit Grabscheid und Claudia Preißing informierten über die Bereiche Frauengymnastik und Aerobic. Auch hier wird den Mitgliedern einiges geboten. Letztes Jahr richteten die Frauen das Treffen der Älteren der Region Ostwürttemberg in der Hungerbrunnenhalle aus. Nicht nur sportlich sind die Frauen des Vereins aktiv, auch sämtliche Arbeitsdienste und Feste wären ohne die RSV Frauen nicht denkbar. Roland Muth berichtete über die Aktivitäten der Jedermannssportgruppe. Zusammen mit den Sportfreunden aus Heldenfingen wird hier beachtliches auf die Beine gestellt. Vier ausverkaufte Theaterabende waren das beeindruckende Resümee von Verena Wöhrle, die Theaterspieler sorgen mittlerweile auch für beachtliche Einnahmen für den RSV. Der technische Leiter Peter Maier erläuterten die Arbeiten rund um das Clubhaus und dankten den Helfern und Sponsoren. Von dem rundumerneuerten Clubhaus konnten sich alle Mitglieder ein Bild machen. Vergnügungsleiter Felix Bischoff ist für die Höhepunkte des Vereinslebens verantwortlich. Das traditionelle Hockfest, die Jahresabschlussfeier, die Theaterabende und nicht zuletzt der Fasching verliefen reibungslos und erfolgreich. Danach war es Zeit für Zahlen. Hauptkassiererin Monika Walter gaben einen Überblick über den abgelaufenen Haushalt. Kassenprüfer Georg Wiedenmann und Günther Wöhrle konnten Monika Walter, Clubhausreferent Andreas Ulbrich und der Jugendkasse (Verena Wöhrle) eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen. Raymond Nemeth lobte die gute Arbeit des Sportvereins und freute sich nebenbei auch darüber, dass drei neue Schiedsrichter für den RSV gewonnen werden konnten. Die von ihm vorgenommene Entlastung des Vorstands wurde von den Mitgliedern einstimmig erteilt. Bei den Wahlen wurde Tobias Henkel als neuer zweiter  Vorsitzender gewählt, Marianne Renner wurde nach jahrelangem Engagement in der Vorstandschaft verabschiedet. Mit Felix Grabscheid und Jörg Willer wurde ein neues Kassiererduo gewählt, auch hier galt es Abschied nehmen von einem jahrelangen Engagement der vormaligen Kassiererin Monika Walter. Andreas Ulbrich wurde als Clubhausreferent wiedergewählt, ebenso Rainer Pappe als zweiter technischer Leiter. Martin Leber ist neu in der Abteilungsleitung Fußball. Margit Grabscheid ist weiterhin zweite Abteilungsleiterin Gymnastik und Verena Wöhrle ist Ansprechpartnerin für die Theaterabteilung. Günther Wöhrle und Monika Walter heißen die künftigen Kassenprüfer. Als Auftrag wurde dem Ausschuss mitgegeben, sich um Platzkassierer für die in Kürze beginnende Saison zu kümmern. Bestätigt wurden die von der Jugendvollversammlung gewählten Timo Preißing (Gesamtjugendleiter) und Matthias Funk (stellvertretender Gesamtjugendleiter), Patrick Heinzmann (Jugendleiter Fußball), Verena Wurm (Jugendkassiererin) und Niklas Pappe (Gesamtjugendsprecher) sowie der restliche Jugendausschuss mit Laura Ulbrich, Tim Preiß, Lisa Pappe, Denise Beck, Mona Ulbrich, Hannes Preißing und Marc Heinzmann.

Zurück