Hauptversammlung

30.03.2019 20:48

Ein Feuerwerk des Ehrenamts

Bei der kürzlich abgehaltenen Hauptversammlung des RSV Heuchlingen standen neben einem Jahresrückblick auch Neuwahlen auf dem Programm. Dabei konnten alle zur Wahl stehenden Ämter besetzt werden. Auch sonst konnte den rund 50 Mitgliedern viel Erfreuliches berichtet werden. Die Veranstaltungen im vergangenen Jahr waren sehr gut besucht und finanziell erfolgreich, so dass zukunftsweisende Investitionen wie etwa der Kauf eines Mähroboters für den Sportplatz getätigt werden konnten.

Der erste Vorsitzende Fabian Hitzler ließ bei seiner Begrüßung das Vereinsjahr Revue passieren. Von den Veranstaltungen des RSV wie Fasching, Kinderfasching oder den Theaterabenden profitiert nicht nur das Dorfleben, sondern auch die Vereinskasse. Letztes Jahr fand zudem der traditionelle Albpokal der Fußballer in Heuchlingen statt. Schriftführer Matthias Schauz ging auf die wichtigsten Themen und Beschlüsse des abgelaufenen Jahres ein. Die technischen Leiter Peter Maier und Rainer Pappe erläuterten die Arbeiten rund um das Clubhaus und dankten den Helfern und Sponsoren. Eine nicht alltägliche doch zukunftsweisende Investition ist der Kauf eines Mähroboters für den Sportplatz. Die erforderlichen Vorarbeiten wie der Bau einer Garage wurden mit großem ehrenamtlichem Engagement gestemmt. Margit Grabscheid und Claudia Preißing informierten über die Bereiche Frauengymnastik und Aerobic. Auch hier wird den Mitgliedern einiges geboten, Höhepunkt 2018 war das Landesturnfest in Weinheim. Nicht nur sportlich sind die Frauen des Vereins aktiv, auch sämtliche Arbeitsdienste und Feste wären ohne die RSV Frauen nicht denkbar. Aus der Abteilung Fußball berichtete Nick Wöhrle. Mit dem Verlauf der Rückrunde der vergangenen Saison und mit dem bisherigen Verlauf der aktuellen Saison kann man äußerst zufrieden sein. So grüßen die Fußballer derzeit von der Tabellenspitze der Kreisliga A. Roland Muth berichtete über die Aktivitäten der Jedermannssportgruppe. Zusammen mit den Sportfreunden aus Heldenfingen wird hier beachtliches auf die Beine gestellt. Zum 20-jährigen Jubiläum reiste die Sportgruppe letztes Jahr nach Kreta. Die Schachabteilung des RSV ist derzeit etwas das Sorgenkind des Vereins. Neben dem voraussichtlichen sportlichen Abstieg in dieser Saison wird es zunehmend schwieriger, Spieler zu gewinnen, so der Bericht, der in Vertretung vom Armin Leber vorgetragen wurde. Der Bericht von Vergnügungsleiter Felix Bischoff zeigte die Höhepunkte des Vereinslebens auf. Das traditionelle Hockfest, die Jahresabschlussfeier, die Theaterabende und nicht zuletzt der Fasching verliefen reibungslos und erfolgreich. Timo Preißing gab einen beeindruckenden Einblick in den Jugendbereich. Die Jugendmannschaften im Fußball erreichten gute Platzierungen in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Heldenfingen bzw. ab der D-Jugend im Juniorenteam Alb. Neben dem breitgefächerten Sportangebot bekommen die Jugendlichen auch sonst einiges geboten. Ein viertägiges Wanderwochenende im Bregenzerwald mit weit über 50 Teilnehmenden, ein Ausflug in den Playmobil Funpark, Filmnacht, bubble soccer Turnier, die Mitwirkung bei der ersten Heuchlinger Dorfweihnacht und Kinderfasching sind die wichtigsten Aktivitäten. Danach war es Zeit für Zahlen. Hauptkassiererin Monika Walter gaben einen Überblick über den abgelaufenen Haushalt, Clubhausreferent Andreas Ulbrich über den Wirtschaftsbetrieb. Die Kassenprüfer Georg Wiedenmann und Günther Wöhrle konnten Monika Walter, Clubhausreferent Andreas Ulbrich und der Jugendkasse (Verena Wöhrle) eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen. Gemeinderat Andreas Müller lobte die gute Arbeit des Sportvereins und stellte fest, dass hier ein „Feuerwerk des Ehrenamts“ abgebrannt wird. Die vorgenommene Entlastung des Vorstands wurde von den Mitgliedern einstimmig erteilt. Bei den Wahlen wurde Fabian Hitzler als erster  Vorsitzender wiedergewählt. Nick Wöhrle wurde als 1. Abteilungsleiter Fußball gewählt, Schriftführer Matthias Schauz und der erste technische Leiter Peter Maier wurden wiedergewählt, ebenso Vergnügungsleiter Felix Bischoff und Claudia Preißing als Abteilungsleiterin Gymnastik jeweils für zwei Jahre. Neu zu besetzen waren die Posten als zweiter Abteilungsleiter Fußball und die Abteilungsleitung Schach. Hier konnten mit Reinhard Pfeiffenberger (Fußball) und Christian Junginger (Schach) Mitglieder gewonnen werden. Martin Leber erklärte sich bereit, ohne offizielles Amt bei den Fußballern mitzuarbeiten. Die Kassenprüfer Georg Wiedenmann und Günther Wöhrle, ebenso die Platzkassierer Rolf Preißing und Michael Bosch wurden einstimmig für ein Jahr gewählt. Bestätigt wurden die von der Jugendvollversammlung gewählten Timo Preißing (Gesamtjugendleiter) und Matthias Funk (stellvertretender Gesamtjugendleiter), Patrick Heinzmann (Jugendleiter Fußball), Verena Wöhrle (Jugendkassiererin) und Niklas Pappe (Gesamtjugendsprecher) sowie der restliche Jugendausschuss mit Laura Ulbrich, Paul Wöhrle, Lisa Pappe, Denise Beck, Mona Ulbrich, Hannes Preißing und Marc Heinzmann.

Zurück